• Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in (IHK)
  • Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in (IHK)

    Eine Weiterbildung zur Erhöhung Ihrer Berufsaussichten

    • Kurstyp
      • Vollzeit
    • Beschreibung
    • Bilanzbuchhalter IHK ist eine der anspruchsvollsten Aufstiegsfortbildungen für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen. Mit dieser Qualifikation sind Sie Experte für das betriebliche Rechnungswesen und besetzen entscheidende Stellen im Unternehmensmanagement. Die Position des Bilanzbuchhalters ist häufig auch mit Führungsaufgaben verbunden.

      Der Lehrgang Geprüfter Bilanzbuchhalter IHK ist ideal:

      • für Kaufleute aus dem Rechnungswesen bzw. der Buchhaltung oder Finanzbuchhaltung, die sich weiterqualifizieren möchten, um Führungsaufgaben zu übernehmen
      • für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen, wie z.B. Bürokaufleute, Industriekaufleute, Sachbearbeiter / innen mit kaufmännischen Grundkenntnissen und mehrjähriger Berufserfahrung
      • für alle, die ohne reguläre Berufsausbildung im Rechnungswesen arbeiten und mehrere Jahre Berufspraxis mitbringen
    • Mit Ihrer erfolgreichen Teilnahme erhalten Sie
      • Teilnahmebescheinigung der Hartnackschule Rhein-Main
    • Lehrgangsinhalte
    • 1. Erstellen einer Kosten- und Leistungsrechnung und zielorientierte Anwendung

      • grundlegende Methoden und Instrumente zur Erfassung von Kosten und Leistungen anwenden
      • Beherrschen der Kalkulationsmethoden zur Verrechnung der Kosten auf betriebliche Funktionsbereiche (Kostenstellen), auf Leistungen oder einzelne Leistungseinheiten

      2. Finanzwirtschaftliches Management

      • die Möglichkeiten des in- und ausländischen Zahlungsverkehrs anwenden
      • den Investitionsbedarf feststellen; die optimale Investition mit den Methoden der Investitionsrechnung ermitteln

      3. Erstellen von Zwischen- und Jahresabschlüssen und des Lageberichts nach nationalem Recht

      • Grundzüge der Buchführung, Bilanzierung und Bewertung beherrschen
      • Organisation der Buchführung gestalten

      4. Erstellen von Abschlüssen nach internationalen Standards

      • Kenntnis der Ziele und Funktionen der internationalen Rechnungslegung
      • Abschlüsse nach internationalen Standards beurteilen können und die Unterschiede zu Jahresabschlüssen nach deutschem Handelsrecht (HGB/ DRS – Deutsche Rechnungslegungsstandards) erkennen

      5. Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre

      • die umsatzsteuerlichen Vorschriften hinsichtlich Prüfung der Steuerbarkeit, Steuerbefreiungen, Steuerpflicht und des Vorsteuerabzugs beherrschen und diese entsprechend in die Umsatzsteuervoranmeldungen und Umsatzsteuerjahreserklärung einarbeiten

      6. Berichterstattung; Auswerten und Interpretieren des Zahlenwerkes für Managemententscheidungen

      • die Analyse eines Jahresabschlusses mithilfe von Kennzahlen erstellen und diese interpretieren
      • Jahresabschlüsse vergleichend analysieren
      • Inhalte und Ziele der aktuellen Eigenkapitalrichtlinien für Banken kennen und deren Auswirkungen bezüglich des Ratings für Unternehmen auswerten und darstellen
    • Laufzeit
    • Vollzeit: ca. 5,5 Monate

      ca. 770 Unterrichtseinheiten Theorie

    • Unterrichtszeit
    • Vollzeit: Montag bis Freitag von 8.15 Uhr bis 15.15 Uhr

      Teilzeit: Montag bis Freitag von 8.15 Uhr bis 11.30 Uhr

      berufsbegleitend: 2x wöchentlich von 17.00 Uhr bis 20.45 Uhr und Samstag von 8.15 Uhr bis 15.15 Uhr

    • Seminarpreis
    • Auf Anfrage, eine individuelle Förderung, z. B. durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter (Bildungsgutschein), ist möglich.

    • Voraussetzungen
    • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer vorgeschriebenen Ausbildungszeit von drei Jahren und danach eine mindestens dreijährige kaufmännische Berufspraxis oder eine mindestens sechsjährige Berufspraxis nachweist.

      Prüfungszulassung durch die zuständige IHK.